Entlastung unserer stark befahrenen Straßen

  • Um unsere stark befahrenen Straßen zu entlasten, kämpfen wir für eine attraktive Busverbindung von Eckental über Heroldsberg und Kalchreuth nach Nbg. „Am Wegfeld“. Dies ist für unsere Gemeinde eine erstrebenswerte Alternative zur StUB.
  • Um möglichst viele Mitbürger für den neuen attraktiven Öffentlichen Nahverkehr zu begeistern, setzen wir uns für die Einführung des 1-Euro-Tickets im Landkreis ERH und die angrenzenden Städte ein.

Einführen eines kommunalen Energiemanagements

  • Zur Erfassung, Bewertung und der dauerhaften Senkung des Energieverbrauchs bei den Liegenschaften der Gemeinde werden wir ein kommunales Energiemanagement, welches ein Instrument des Klimaschutzes und der CO2 -Vermeidung ist, einführen.
  • Ziel ist es, in Zukunft in den gemeindlichen Liegenschaften kein zusätzliches, klimaschädliches CO2 freizusetzen, alternativ werden wir die CO2-Freisetzung bestmöglich mit Klimaschutzmaßnahmen kompensieren.
  • Wir werden alle Möglichkeiten für die Nutzung Erneuerbarer Energie beziehungsweise Regenerativer Energie, die sich ausschließlich CO2-neutralen Primärquellen, wie Wind, Wasser und Sonne bedient, ausloten.

Innenverdichtung

  • Wir werden, wie seit Jahren forciert, die Innenverdichtung im Ort vorantreiben. Einige gute Beispiele wurden oder werden bereits realisiert.
  • Dabei sehen wir die Unterstützung bei der Umnutzung bzw. Umplanung von Gehöften, auch unter Berücksichtigung der Erfahrungen aus den bereits abgeschlossenen Projekten als unsere Aufgabe.

    Städtebauförderung - Kalchreuth weiter gestalten

    • Die Neugestaltung unseres Dorfplatzes und die Umgestaltung des Areals um den Dorfweiher in Röckenhof hat für uns hohe Priorität.
    • Gemäß Dringlichkeit und der vorhandenen Haushaltsmitteln stehen weitere Straßen, z.B. der Rosenwinkel, die Neue Gasse, die Lettenstraße, der Brunnenwiesenweg, der Heckacker und die Schulstraße auf dem Sanierungsplan.

    Alltags- und Freizeitfahrradnetz

    • Nachdem vom bayerischen Staat 400 Mio. € für den Ausbau eines Alltags- und Freizeitfahrradnetzes zur Verfügung gestellt werden, haben wir dem vom Landkreis beauftragten Büro sofort gewünschte Fahrradwegeverbindungen nach Nürnberg, Eckental und Erlangen in deren Pläne eintragen lassen.
    • Neben einigen anderen Projekten mit den Nachbargemeinden unterstützen wir auch die interkommunale Zusammenarbeit mit der Stadt Nürnberg und der Stadt Erlangen bei der Erschließung eines Alltags- und Freizeitfahrradnetzes im Erlanger Oberland. 

    Infrastruktur und Attraktivität unserer Gemeinde

    • Die Attraktivität unserer Gemeinde wollen wir weiterhin durch Projekte, wie die Weiterführung der Baumpflanzaktion für Neugeborene, Unterstützung unserer Landwirte und Selbstvermarkter und durch neue Konzepte für die Nahversorgung, erhöhen
    • Kontinuierlicher Ausbau des digitalen Rathauses
    • Wir behalten die Breitbandinfrastruktur im gesamten Gemeindegebiet im Fokus und stellen sicher, dass die Internetversorgung auf dem aktuellen Stand der Technik bleibt.
    • Durch die permanente Erweiterung und Pflege unserer Flur-, Wander- und Fahrradwege sowie Maßnahmen, wie zum Beispiel die Einführung der Geschwindigkeit 30 km/h auf allen Gemeindestraßen, werden wir die Infrastruktur in ganz Kalchreuth weiter verbessern.

    Unsere Vereine

    • Zur Entlastung unserer Schulturnhalle und als zusätzliches Angebot für unsere Vereine, für unsere älteren Mitbürger und unsere Jugendlichen sowie für kulturelle Veranstaltungen oder Konferenzen setzen wir uns für den Bau eines Kultur- und Mehrzweckgebäudes ein, das sich perfekt hinter dem Schulgebäudekomplex integrieren lässt.
    • Kontinuierliche Unterstützung der Feuerwehren und Hilfsdienste
    • Vereinsförderung, Stärkung des Ehrenamtes
    • Pflege unserer Städtepartnerschaft mit La Chapelle de Fougeretz

    Unsere Senioren

    • Leitidee „Kommunikationszentrum“  im Neubau des geplanten Kultur- und Mehrzweckgebäudes
    • Stärkung und Unterstützung des Ausbaus der Nachbarschaftshilfe
    • Weiterer Ausbau „Barrierefreies Kalchreuth“
    • Fördern von zukunftsgerechten Wohnformen

    Unsere Kinder und unsere Jugend

    • Erweiterung der Freizeitmöglichkeiten
    • Unterstützung der Aktivitäten unserer Jugendgruppen mit vielfältigen Mitteln.
      • Fortführen gemeindlicher Kinder- und Jugendarbeit 
      • Kinderferienprogramm
      • Kommt und staunt
    • Sicherung und Pflege bestehender Einrichtungen:
      • Schule, Kindertagesstätten, Point, Kinderspielplätze

    Finanzen

    • Weiterhin maximale Nutzung aller Fördermöglichkeiten, um die kommenden Projekte und Investitionen nachhaltig zu finanzieren und die Belastung für die Gemeinde zu minimieren.
    • Damit einhergehend stehen wir auch zukünftig für eine effiziente, nachhaltige und offene Haushalts- und Finanzplanung.

    Diese und viele weitere Aufgaben stehen im Fokus unserer Politik für unsere Heimat Kalchreuth.